Spezialgebiete

In unserer Augenarztpraxis bieten wir einige speziellere Behandlungen an, die nur durch gut geschultes und professionelles Personal durchgeführt werden können. Für einige unserer Spezialbehandlungen haben wir das modernste Equipment und spezielle Sprechstunden. Daher bitten wir Sie bei der telefonischen Terminvereinbarung genau zu beschreiben, warum Sie zu uns in die Praxis kommen möchten.

Unsere Spezialgebiete im Überblick

  • OCT-Diagnostik
  • Lasertherapie
  • Grauer Star (Katarakt)
  • Makuladegeneration (AMD)
  • M. Basedow

OCT-Diagnostik

Genaue Befunde der Netzhaut und des Sehnervs liefern dem Augenarzt die Grundlage zur richtigen Diagnose und Behandlung bei vielen Erkrankungen des Auges. Vor allem bei Erkrankungen der Makula und des Grünen Star wird die Diagnostik durch OCT eingesetzt. Mit dem OCT (Optische Cohärenz Tomografie) gelingt es, präzise Schnittbilder zu erstellen. Netzhaut und Sehnerv werden im untersuchten Bereich durch ein Laserverfahren in optische Schnitte zerlegt. Oft kann bei Netzhauterkrankungen diese nicht invasive Methode eine fluoreszenzangiografische Untersuchung ersetzen. Die Untersuchung am OCT dauert nur wenige Minuten, ist schmerzlos und ungefährlich. Hierfür bieten wir zwei spezielle Sprechstunden an, die Bilderstellung wird von einer hierfür besonders ausgebildeten Assistentin durchgeführt und die Befunde werden ausführlich gezeigt und besprochen. So kann Ihnen die Ärztin einen genauen „Einblick“ in Ihr Auge geben.

Augenlasern

Unsere Praxis setzt verschiedene Laser ein.

Nach einer Operation des Grauen Stars kann es früher oder später zu einer Nachtrübung hinter der künstlichen Linse kommen, dies verschlechtert die Sehschärfe. Mit einem kleinen Lasereingriff, der völlig schmerzfrei und sofort in der Praxis durchgeführt werden kann, wird dieser „Nachstar“ beseitigt und die Sehschärfe wieder hergestellt.

Verschiedene Netzhauterkrankungen werden mit einem retinalen Lasereingriff behandelt, insbesondere Netzhautlöcher, Gefäßverschlüsse und diabetische Retinopathie können schnell und erfolgreich in der Praxis gelasert werden.

Grauer Star (Katarakt)

Grauer Star ist eine Altersveränderung der Augenlinse, wobei durch fortschreitende Trübungsprozesse die Sehschärfe zunehmend schlechter wird. Grauer Star lässt sich weder durch neue Brillenstärken noch durch Medikamente beseitigen. Die einzige und sinnvolle Behandlung ist ein mikrochirurgischer Eingriff, der im Regelfall ambulant durchgeführt wird. Wir besprechen mit Ihnen, wann der richtige Zeitpunkt dieser Operation für Sie gekommen ist und welche augenchirurgische Abteilung Ihnen optimale Versorgung bieten kann. Durch enge langjährige Kooperation können wir Ihnen einen guten Überblick geben. Die Beratung bezüglich der passenden „neuen“ Linse gehört dazu, verschiedene Premiumlinsen, die individuell ausgesucht werden können, stehen heute zur Verfügung. Wir begleiten Sie rund um den Eingriff bezüglich der Vor- und Nachsorge.

Makuladegeneration (AMD)

Die altersbedingte Makuladegeneration AMD ist bei Menschen über 50 die häufigste Erblindungsursache. Es kommt hierbei durch komplexe Ablagerungs- und Umbauprozesse zu einer irreversiblen Schädigung der Nervenzellen an der Stelle des schärfsten Sehens. Neue Medikamente haben in den letzten Jahren eine komplette Wandlung in der Behandlung der AMD herbeigeführt und zeigen eine sehr hohe Erfolgsquote. Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung, die im Regelfall langfristig erfolgen muss, ist eine sorgfältige, präzise Diagnostik und Verlaufskontrolle. Dies geschieht durch Darstellung von Schnittbildern der Makula und unsere Praxis verfügt über das dazu notwendige OCT (Gerät zur Optischen Cohärenztomografie). Hierdurch bleibt für unsere Patienten von der Diagnose bis zur Verlaufskontrolle alles in einer Hand. Mit Kompetenzzentren zur Behandlung der AMD sind wir durch Bild- und Befundübermittlung vernetzt, sodass lange Wege erspart werden können.

M.Basedow

Im Rahmen der langjährigen Tätigkeit als Konsiliarärztin des Ev. Krankenhaus Bielefeld betreut unsere Praxis von Anfang an Patienten mit dieser Autoimmunerkrankung, bei der es zu einer Augenbeteiligung kommen kann. Die spezifische Diagnostik erfolgt in unserer Sehschule. Falls erforderlich leiten wir die Behandlung ein. Hierbei Kooperieren wir mit einer spezialisierten Universitäts-Augenklinik. Eine Entscheidung über die geeignete „definitive“ Therapie muss im Einzelfall erfolgen.

Unsere Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 08:00–18:00
Mittwoch, Freitag: 08:00–12:00